Kristin Reinbach

Hinterfragt. Experimentiert. Lernt.

Hallo, ich bin Kristin Reinbach.

Das hier ist meine persönliche Seite, die ich – unabhängig von anderen Aktivitäten – betreibe, um zu teilen, was mich inspiriert, was ich so ausprobiere, was ich gelernt habe. Auch ich bin einer der vielen Menschen, die ihre eigene Kreativität im Zug ihres Arbeitslebens weggedrückt hatten. Inzwischen habe ich sie mir – mit einem etwas feigen Umweg über das Thema „Innovation“ – zurück erobert.

Unbequem leben, daran lernen

Seit über 10 Jahren bin ich unternehmerisch tätig, mal mit, mal ohne Angestellte, mit großen oder kleine Plänen, mit großen oder kleinen Mißerfolgen und Erfolgen. Ich sehe das Leben als große fette Lern-Safari, fluche eher häufiger mal herzhaft und laut, behaupte, „dass das jetzt wirklich reicht“ und raffe mich dann letztlich wieder auf.

Mit über 30 habe ich anständig Skifahren gelernt („als Kind oder gar nicht“ – achja?), nach einer Schulterverletzung durch gezieltes Kraultraining danach wieder mehr Stärke als vorher aufgebaut („so ein Schultergelenk bleibt meist steif“ – soso).

Derzeit muss Golf als mein bester Coach herhalten.

Vielleicht gut zu wissen...

Ein paar Eckpfeiler meiner Lebensphilosophie – diese hier sind jetzt schon lange immer dabei:

Atheist vs. Yogi

Lange dachte ich, ich wäre Atheist. Aber eigentlich bin ich Yogi – das heißt für mich v.a. die Philosophie und Ethik, die dahinter steht, weniger wie viele Sonnengrüße ich mache. Yoga war aus meiner Sicht mein erster richtig guter Coach. Ja, ich meditiere. Und versuche sonst, mich wie ein halbwegs anständiger Mensch zu benehmen, auch und gerade mitten im Business. Früher war ich damit ein wenig allein, inzwischen scheint sich das zu ändern.

 

Humor vs. Ernst

Humor schadet der Ernsthaftigkeit nicht – das Leben ist dafür ohnehin oft zu ernst. Ein hilfreiches Familienerbe, das wahrscheinlich hauptsächlich meiner Mutter zuzuschreiben ist, ist ein ordentlicher Schuss Humor. Lieber die Ironie in der Geschichte zu sehen – als sich selbst zu ernst zu nehmen. Lieber mal von draußen drauf schauen und sagen „Sch*** drauf, war das surreal!“ als deprimiert in der Ecke Hocken.

Transzendentalismus

Ein weiteres Erbe aus dem Studium… Die Überzeugung, dass jeder mit ganz bestimmten, eigenen Talenten zu dieser Welt hinzukommt – und dass er diese besser auch beiträgt. Diese Philosophie, die lange eine Brücke zwischen Emersons‘ und Goethes‘ Welt ebenso wie Europa und USA schlug, ist eine wesentliche Basis, um endlich aus der Pseudo-Vernunft ungelebter Talente wieder herauszufinden.

Growth Mindset

Die Grundidee, dass sich jeder in jedem Alter, aus jedem Background und jeder Situation immer noch wieder weiter entwickeln kann. Damit ist nicht gesagt, dass das immer einfach ist… eher nicht sogar. Doch ‚einfach‘ ist Laufen lernen für Kinder auch nicht – und dennoch tun sie es. In einer Person ihre Möglichkeiten zu sehen, zu riechen, zu ahnen – das war bei mir schon immer da. Dabei zu unterstützen – das hat mich als Führungskraft und Consultant motiviert und inzwischen zum Coach gemacht.

Between stimulus and response there is a space. In that space is our power to choose our response. In our response lies our growth and our freedom.

Viktor Frankl

Was mich antreibt

BWL habe ich damals neben Anglistik studiert, weil ich es spannend fand, wie Wirtschaft, die unser Leben so massiv beeinflusst, funktioniert. Wenn ich essen gehe, zerbreche ich mir irrsinnig gern den Kopf über die möglichen Optimierungsnansätze. Am Ende meiner Tage möchte ich ein Stück mehr herausgefunden haben, wie diese Welt – und wir – wirklich funktionieren.

Mein Background

Marketing, Branding, Innovation & Kreativ-Prozessen, Mindset, marktorientiertes Unternehmensführung, New Work, gutem Design, Wordpress & Jimdo, Cloud-Software und einiges mehr – das ist mein Terrain. Manche sagen, ich sei ein ziemlicher Trendscout – und wenn man mal betrachtet, dass u.a. meine ‚Yoga-Phase‘ schon 2000 begann und ich bereits 2006 meine 2. Masterarbeit über Diversity / Gender Pay Gap schrieb, UND mir meist dafür jede Menge Reibung und Widerstand reinziehen muss… es mir selbst aber logisch vorkommt, genau das zu tun… dann haben sie wohl recht.

Was ich sonst so tue

Unternehmerisch:

Schreiben

Detail-Info

Buchungen als Speaker / Coach möglich

Sie können Kristin Reinbach als Coach, Speaker, Inspirations-Geber für Ihre Ziele als Unterstützung buchen. Fragen Sie einfach jetzt unverbindlich an.

Jetzt anfragen

CV Kristin Reinbach DE

CV Kristin Reinbach DE

CV Kristin Reinbach EN

CV Kristin Reinbach EN